Werden Sie ein Lebensretter!

Schülerinnen und Schüler der Tilly-Realschule lernten, was bei einem Herzstillstand zu tun ist. Das Klinikum bietet allen Interessierten kommende Woche die Möglichkeit, lebensrettende Sofortmaßnahmen zu erlernen. Foto: Klinikum Ingolstadt

Wiederbelebungstraining für Interessierte am 17. September im Klinikum und am 18. September im Westpark

Anlässlich der bundesweit stattfindenden „Woche der Wiederbelebung“ veranstaltet die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin des Klinikums Ingolstadt Aktionen zur Laienreanimation. Tipps und Tricks rund um das Thema gibt es am 17. September von 11 bis 17 Uhr im Klinikum. Ebenfalls von 11 bis 17 Uhr ist das Klinikum am 18. September gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe und dem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Region Ingolstadt im Eingangsbereich A des Westparks zu finden.

Interessierte Besucher und Passanten sind eingeladen, ihr Wissen über Wiederbelebungsmaßnahmen unter Anleitung von erfahrenen Rettungshelfern aufzufrischen. Die Veranstaltungen finden jeweils von 11 bis 17 Uhr statt. „Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen. Das Reanimationstraining soll Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufbauen und Berührungsängste abbauen. Das Wiederbeleben kann absolut jeder lernen, ob groß oder klein, alt oder jung“, erklärt PD Dr. Martina Nowak-Machen, Direktorin der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Klinikum Ingolstadt.